Angedacht 03/2017

„Ich bete darum,dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.“

Phil. 1,9

Liebe Gemeindebriefleser/-innen,

nach kalten und düsteren Wochen, mit immer wieder enttäuschter Hoffnung auf wärmenden Sonnenschein, habe ich nun Hunger: ...nach hellen, lichten Tagen, nach leuchtenden Farben und im Wind säuselnden Blättern bei einem kurzen Spaziergang im Stadtwald; aber auch nach Entspannung – eine Runde schwimmen im See...

Endlich Sommerzeit – Urlaubszeit. Ist das momentan auch eure Stimmungslage? Wenn der emotionale Tank leer ist, muss er wieder aufgefüllt werden – schöne Urlaubserfahrungen tragen sicher dazu bei. Ich wünsche sie euch.


Was könnte uns sonst noch gut tun und unsere hungernde Seele satt machen? Paulus hat für uns eine besondere Idee und einen Wunsch, die er in ein Gebet und einen Segensspruch gleiten lässt. Offensichtlich weiß er, dass wir von Urlaubsevents i. d. R. nur kurze Zeit zehren können und dann kehrt der Hunger zurück. Was er seinen Lesern wünscht, liegt auf einer anderen Ebene von Erlebnissen. Er ist davon überzeugt, dass uns nichts so als Christen ausfüllen und zufrieden machen wird, wie eine intensivere Liebesbeziehung zu Jesus – gelebte Gemeinschaft mit IHM.

Was hilft mir, das zu erreichen?

Wenn ich mich auf einige Urlaubstage einstelle, dann überlege ich, was ich mitnehme – womit ich meine Zeit füllen will, z. B. ein gutes Buch: Ich werde das Buch „Der Klang“ mitnehmen, das unser Leben in Gleichnissen beschreibt, nämlich die Entstehung einer Geige aus der Hand eines berühmten Geigenbauers, der schließlich sein Werk zum Klingen bringt. Im Vorwort schreibt er: „Wir sind nicht mehr fähig zu gestalten ... wir zehren von längst verwesten Erkenntnissen. Wir sind eigentlich tot.“ Doch, das kann sich in der Hand eines Meisters grundlegend ändern; es ist Gott , der unser Leben wieder zum Klingen bringen will. Ich bin gespannt auf dieses Buch – wie das meine Liebe zu Jesus stärken wird.

Das erinnert mich an das obige Segenswort des Paulus, dass unsere Liebe nicht sterben, sondern immer reicher werden soll „an Erkenntnis und Erfahrung.“ Nicht tote Theorie stillt den Hunger unserer Seele – nicht durch immer mehr Wissen passiert es – sondern durch Erfahrung, also aktiv gelebte Beziehung zu Jesus. Ich bin gespannt, was ihr an Erfahrungen mit Jesus und anderen Christen erzählen werdet – einen Sommer voller Überraschungen, das wünsche ich euch!

Liebe Grüße

Euer Pastor Wilfried Schuster